DABBA Floral Waters

DABBA – sprüh dich frisch!

Meine neue Liebe – Gesichtsbühtenwasser in allen Variationen. Hier stelle ich die erfrischenden Mädesüssblühtenwasser, Pfefferminzwasser und Schafgarbeblühtenwasser der lettischen Marke DABBA vor.

Allgemein: (4.7/5)

Inhaltstoffe:
Wirkung:
Verpackung:

DABBA Set "Stärke der Wiese"
DABBA Set „Stärke der Wiese“

Trotz des Herbstwetters musste ich einfach eine kleine Lobeshymne an den Sommer schreiben, nach dem ich mich jetzt schon weider so sehr sehne. Dafür gibt es kein passenderes Produkt als die DABBA Gesichtswässerchen :)

„Minis“ zum unterwegs Nutzen sind meine Lieblinge. Da meine Gesichtswasserflaschen (Orangenblühten-, Rosen- und Kräuterwasser) fast aufgebraucht waren, habe ich mir das 3er Set „Stärke der Wiese“ gegönnt. Mit diesen kleinen Alleskönnern ist es super einfach, zwischendurch frische ins Gesicht zu zaubern.

Warum braucht man überhaupt Gesichtswasser?

Im Sommer, wenn die Haut nicht sehr pflegebedürftig ist, kann man Blühtenwasser anstatt Tonic benutzen, um das Gesicht zu erfrischen und ggf. überschüssigen Glanz abzunehmen. Im Winter kann man damit die Haut während des Tages mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgen. Auch wenn ich mich bereits eingecremt habe, kann ich mit ein wenig Kräuterwasser zwischendurch dem „Spannen“ am Nachmittag entgegenwirken. Vor allem finde ich es super praktisch, im Vergleich zu einer zusätzlichen Cremeschicht, dass man problemlos auch über das Makeup sprühen kann. Außerdem ziehen jegliche Pflegeprodukte dank des Wassers viel besser in die Haut ein.

DABBA Set "Stärke der Wiese"
DABBA Set „Stärke der Wiese“

Zu meiner neuen Entdeckung: die DABBA Gesichtswasser. Zurzeit verwende ich die jeweils 50 ml Flaschen des Sets „Stärke der Wiese„. Darin sind Mädesüssblüttenwasser, Pfefferminzblütenwasser und Schafgarbeblütenwasser aus organischem Anbau enthalten. Die Produkte sind ECCOCERT zertifiziert.

DABBA kommt aus Lettland und produziert ausschließlich nach dem Motto Regionalität als oberste Priorität. Das Konzept, nicht nur exotische Kräuter einzusetzen, sondern die Heilkraft der einheimischen Pflanzen zu nutzen, finde ich großartig. Zudem ist das Design äußerst ansprechend, passend zu den Kräutern innen drin. Die Fläschchen bestehen aus dunklem Glas mit einer Kunststoffpumpe, die zu meiner großen Freude sehr fein zerstäubt (große Tropfen im Gesicht zu haben, finde ich nicht so optimal). Leider billdet sich bei meinen Fläschen (insbesondere beim Mäsesüssblütenwasser) immer einen Tropfen neben der Pumpe, der jedes Mal nach dem Betätigen ausläuft. Hoffentlich wird dieser Flaschendefekt bald behoben.

Das Allerbeste und für mich die Hauptvoraussetzung (warum ich auch diesen Beitrag schreibe), ist: diese Gesichtswasser enthalten keinen Alkohol! Als Konservierungsmittel wird nur radish root ferment filtrat eingesetzt, das auf natürliche Art und Weise gewonnen wird.

DABBA Mädesüsswasser
DABBA Mädesüssblühtenwasser

Das Mädesüssblühtenwasser ist das unauffälligste von allen drei vom Geruch her. Es riecht tatsächlich ein wenig süßlich und nach Kräutern. Es ist dufttechnich mein ausgesprochener Favorit. Vorgewarnt seien Diejenigen, die nicht auf den typischen Duft von Gras und Wiese stehen. Genau diesen finde ich so ansprechend, da er sich deutlich von den „Standard“-Blühtenwassern (mit Rose oder Orange) abhebt.

Laut dem Hersteller besitzt es folgende Eigenschaften:

Das Mädesüßblühtenwasser ist eine beruhigende Stärkung für normale und problematische Haut und ist besonders gut zur Beruhigung der Haut nach dem Sonnenbaden, der Rasur oder der Haarentfernung geeignet.

Bisher hatte ich glücklicherweise keinen Sonnenbrand, worauf ich diese Wirkung hättetesten konnte. Was ich aber festgestellt habe (alle Fläschchen sind schon mehrere Monate in Gebrauch), ist dass es deutlich beruhigt. Wenn man es auf gereizte Gesichtsstellen sprüht, entspannt sich die Haut augenblicklich. Dazu kommt der Duft, der einen wirklich träumen lässt – der perfekte Sommertraum.

DABBA Pfefferminzwasser
DABBA Pfefferminzwasser

Obwohl ich zugeben muss, dass ich kein richtiger Pfefferminzfan bin, tut dieses Wässerchen seinen Job sehr gut. Der Duft ist der Frischekick schlechthin, nicht zu minzig, sondern auch eher Richtung „mit Honig gesüßtem Pfefferminztee“.

Das Pfefferminzblütenwasser ist eine belebende Reinigung für müde und reife Haut und eignet sich hervorragend für Augenkompressen und Sauna-Aufgüsse.

 

DABBA Schafgarbeblütenwasser
DABBA Schafgarbeblütenwasser

Und zu guter Letzt: das Schafgarbenblütenwasser. Es ist schwer zu beschreiben, wonach dieses Wasser riecht, auf jeden Fall nach einem Sommerpicknick auf der Wiese. Wobei hier die krautige Wiese sehr deutlich im Vordergrund zu spüren ist. Für meine Nase ist dieser Duft direkt nach dem Sprühen ein wenig zu intensiv, da er aber auch schnell verfliegt, kann ich das einwandfrei anwenden.

Auf den Haaren habe ich es noch nicht ausprobiert, auf der Haut wirkt es genauso wie das Mädesüssblühtenwasser.

Das Schafgarbenblütenwasser ist ein beruhigendes Tonic für problematische Haut zusätzlich beruhigt es sonnenverbrannte Haut und stärkt Haare und Kopfhaut.

Alle drei Sorten tragen bei mir dazu bei, dass jegliche Cremes und Öle besser einziehen, dass das Makeup „frischer“ bleibt und sich schön mit der Haut verbindet. Vor allem berührt der wunderbare Duft alle Sinne, so dass ich mich tatsächlich auf dieses „Aromaerlebnis“ Tag für Tag freue.

DABBA hat auch weitere Gesichtswasser im Sortiment: Kamillenblühtenwasser, Apfelwasser, WaldhimbeerblätterwasserBirkenblätterwasser, Heidekrautblütenwasser, die letzten drei Sorten gibt es auch in klein als 3er Set „Die Kraft des Waldes„.

Mehr über die Marke DABBA und das Kamillenblühtenwasser erfahrt Ihr bei Herbs and Flowers, die die Gründer persönlich getroffen hat.

Anitas Welt berichtet über das Pfefferminzwasser, Die Testbar über das Birkenblätterwasser und Terra Veggia über das Set „Stärke der Wiese„.

 

 

 

2 comments on “DABBA – sprüh dich frisch!Add yours →

  1. Dass Hydrolate keinen Alkohol enthalten, ist für mich ebenfalls sehr wichtig. Ich kann es ehrlich auch nicht so nachvollziehen, warum manche Hersteller Alkohol in ihre Hydrolate tun, weil für mich dabei der Effekt dieser sanften Wässerchen verloren geht. Ich bevorzuge Rosenhydrolat, das mag ich einfach am liebsten. Aber ich muss auch gestehen, dass ich nicht wirklich Unterschiede feststellen konnte, meine Haut mochte sie alle gerne.

    1. Rosenhydrolate sind tatsächlich der Klassiker schlechthin, sie gehen einfach immer. Bald werde ich mir bestimmt wieder welche holen, vor allem bin ich mit der bulgarischen Marke Alteya Organics sehr zufrieden. Die Blütenwasser von DABBA sind aber auf jeden Fall eine duftige Abwechslung für meine Nase, auch wenn ich genauso wie Du nicht unbedingt sagen kann, ob sie im direkten Vergleich zum Rosenwasser oder anderen Gesichtswassersorten wirkungsvoller sind oder nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>