Golden Love Gala

1st International Golden Love Gala Köln

Eine Enttäuschung für mich rundherum. Fast kein Salsa gespielt, wenig getanzt, schlechte Organisation. Absolut nicht empfehlenswert für Salseros.

Zusammenfassung:
Insgesamt: (1.3/5)

Format:
Organisation:
Location:
Shows:
Tanzniveau:
Boden:
Luft:
Musik:
Workshops:-

Golden Love Gala
Golden Love Gala

Selten habe ich so eine Enttäuschung erlebt. Einmal auf einem Festival in Brüssel und hier.

Eigentlich bin ich ein Freund davon neue Veranstaltungen zu unterstützen und allen eine Chance zu geben. Im Gegenzug erwarte ich nicht viel: ein professionell organisiertes Event und eine gute Gelegenheit zu tanzen, mehr nicht. Deswegen haben eine Freundin von mir und ich der 1st International Golden Love Gala eine Chance gegeben. Das hätten wir uns wirklich aus mehreren Gründen direkt sparen können. Vor allem aus diesem: wenn man Kizomba-Bachata-Salsa angekündigt hat, soll man bitte schön auch einen Salsa-Raum zur Verfügung stellen.

Nichts davon war am Samstagabend, den 12. September in der Matthias-Brüggen-Str. 4 in Köln gegeben. Teure 20 € Party-Gebühr haben wir bezahlt, mit dem Versprechen der Dame an der Tür, dass der hintere Raum ein Salsa-Raum ist. Dieser war kleiner als mein (sowieso nicht großes) Wohnzimmer, leer, und der DJ spielte für sich und seine Partnerin kontinuierlich nur Bachata. Im großen Raum wurde anfangs, als wir reinkamen, Salsa gespielt, danach gab es aber nur noch Kizomba und Bachata.

Das war die erste Party, auf der ich insgesamt … vielleicht 3 Tänze getanzt habe, obwohl Tänzer da waren! Nachdem sich Mehrere beschwert haben, wurde kurz vor Mitternacht endlich Salsa im kleinen Raum aufgelegt, um 3 Lieder später die Musik auszuschalten, weil die Shows starten sollten. Diese sind dann an die 20 Minuten später erst losgegangen, in der Zwischenzeit hat man den Raum wieder nicht zum Tanzen nutzen können. Sogar der Fotograf hat sich die ganze Zeit darüber aufgeregt. Nach den Shows wurde der Salsa-Raum dann spontan geschlossen.

Zu den Shows: 2 davon waren ok, darunter auch Salsa (Mambo), die Anderen waren nicht wirklich sehenswert. Die Artists waren mir vollkommen unbekannt, leider sind sie danach auch nicht auf die Tanzfläche gekommen. Die Moderation war mangelhaft bis lächerlich (ohne Mikro, teilweise nur auf Französisch (in Deutschland!), man musste nach den Stars suchen, da sie nicht vor Ort waren, etc.) Das „ganze“ eher kleine Publikum schien es ähnlich wie ich zu empfinden.

Über die Workshops kann ich nichts sagen, da ich nicht da war.

Der große Kizomba/Bachata-Raum war an sich nicht schlecht zum Tanzen. Für eine mittelgroße Tanzparty hätte er ausgereicht, der Boden war auch ok. Dieser war aber die ganze Zeit mehr als halb leer, weil sowieso nicht so viele Leute da waren. Der kleine Raum war vielleicht zum Bachata- und Kizomba-Tanzen geeignet, aber viel zu klein für Salsa. An sich war das Gebäude in einem „komischen“ Viertel, die Toiletten so ungepflegt, dass wir lieber darauf verzichtet haben sie zu benutzen. Nach den Shows haben wir noch ein wenig abgewartet, ob sich die Lage bessert, sind aber dann doch schnell nach Hause gefahren. Das Mädel, das wir beim Reingehen getroffen haben, ging auch zur gleichen Zeit und war ähnlich enttäuscht über das Event wie wir.

Anscheinend muss ich mehr auf die Veranstalter achten und danach meine zukünftigen Parties aussuchen. Ich habe großen Respekt vor Leuten, die professionell alles durchplanen, weil ich weiß, wie viel Aufwand hinter jeder gelungenen Veranstaltung steckt. Eine unausgereifte Organisation kann jeder an den Tag legen und die Veranstaltung dann als vollen Erfolg anpreisen. Dafür gibt es Blogs, um solchen Aussagen zu widersprechen.

 

 

0 comments on “1st International Golden Love Gala KölnAdd yours →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>